Destek V4 VR

Destek V4 VR

Viele Premium-VR-Brillen sind für Einsteiger viel zu teuer. Niemand will mehrere hundert Euro ausgeben, ohne vorher genau zu wissen, ob Virtual Reality überhaupt sein Ding ist. Im Bereich der Smartphone-VR-Brillen finden sich auf dem Markt zwar unzählige Alternativen, aber die meisten davon bieten leider kein besonders gutes VR-Gesamterlebnis. Das trifft jedoch nicht auf die Destek V4 VR zu. Ganz im Gegenteil. Sie ist eine der besten und preiswertesten Optionen auf dem Markt, um Virtual Reality mit dem eigenen Smartphone zu erleben.

Destek V4 VR

  • Sichtfeld von 103 Grad
  • Augenschonende HD-Linsen mit Blauschutz
  • Intuitiver, benutzerfreundlicher Bluetooth-Controller
  • Hoher Tragekomfort und einfache Justierung
  • Kompatibel mit nahezu allen Smartphones

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 um 13:36 Uhr / * = Affiliate Link / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kompatibilität und Steuerung

Die Destek V4 VR ist mit nahezu allen Android- und iOS-Smartphones kompatibel, die eine Bildschirmgröße von 4,5 bis 6 Zoll haben. Im Lieferumfang ist ein Bluetooth-Controller enthalten, der die Steuerung sehr komfortabel macht. Allerdings bietet der Controller seinen vollen Funktionsumfang nur in Verbindung mit Android-Smartphones. Auf iPhones funktionieren nur die Knöpfe für Wiedergabe, Pause, Vor, Zurück und die Lautstärkeregelung.

Der Cursor in der virtuellen Umgebung wird mit dem Bluetooth-Controller im Point & Klick Verfahren gesteuert, ähnlich wie mit einem Laserpointer. Ein Knopfdruck entspricht dabei einem Mausklick. Diese Art der Steuerung ist ziemlich intuitiv und man gewöhnt sich sehr schnell daran. Alle Apps und Spiele, welche die Controller-Steuerung unterstützen, machen damit um einiges mehr Spaß.

Wenn eine Anwendung den Controller nicht unterstützt, hat man übrigens noch die Möglichkeit einen Magnetschalter auf der Oberseite des Headsets zu betätigen, was ebenfalls einem Mausklick entspricht. Der Cursor befindet sich in diesen Fällen immer in der Mitte des Sichtfeldes und wird ganz einfach mit der Blickrichtung gesteuert.

Lieferumfang und Verarbeitung

Das Destek V4 VR Controller-Bundle* enthält folgende Komponenten:

  • Destek V4 VR-Brille
  • Bluetooth-Controller
  • Stoffsäckchen zum Schutz und Transport
  • Reinigungstuch
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung (u.a. Deutsch und Englisch)
  • Smartphone-Halterung aus Holz

Die Verarbeitung ist für den Preis ok. Selbstverständlich darf man hier keine Premium-Qualität erwarten, aber das Destek-Headset ist solide gefertigt und angenehmerweise auch frei von Chemikaliengerüchen.

Eine praktische Frontklappe sorgt für das einfache Einlegen des Smartphones. Die Klappe und das Handyfach sind innen mit Schaumstoff und Gummierungen versehen, damit das Handy rutschsicher fixiert ist und nicht verkratzt.

Tragekomfort

Das Destek V4 VR wird generell als ziemlich komfortabel empfunden. Wie gut es individuell tatsächlich passt, hängt natürlich von der eigenen Gesichtsform ab. Im Vergleich zu den Cardboards aus Pappe erreicht das Destek V4 VR was den Tragekomfort angeht ein viel höheres Niveau.

Vor der ersten Nutzung müssen die Kopfriemen eingefädelt werden, die mit Klettverschlüssen fixiert werden können. Besonders gut ist hierbei der Riemen, der auf der Oberseite des Kopfes entlang geht. Dieser sorgt für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und reduziert den Anpressdruck auf dem Gesicht. Der verbleibende Druck wird vom Gesichtspolster aus Kunstleder gut abgefedert. Auch der Nasenbereich ist weich ausgepolstert, so dass es im Gesichtsbereich keine Stelle gibt, wo man direkt mit Hartplastik in Berührung kommt.

Die gute Polsterung dient nicht nur dem Tragekomfort, sondern sorgt auch dafür, dass das Destek V4 VR gut gegen störenden Lichteinfall von außen abgeschirmt ist.

Optische Einstellungen

Für die Benutzung mit einer normalen Brille ist das Destek V4 VR nicht uneingeschränkt geeignet. Besonders größere Brillenmodelle dürften keinen Platz darunter haben. Kleinere Brillenmodelle sollten funktionieren, was jedoch zu Lasten des Komforts geht und zu Druckstellen führen kann.
Um trotzdem ein gutes Bild zu erzielen, bietet das Destek V4 VR einige Möglichkeiten um die Linsen zu justieren.

Auf der Unterseite befinden sich zwei Schiebeknöpfe, mit denen der Abstand der Linsen zueinander eingestellt werden kann. Menschen haben unterschiedliche Augenabstände, und diese Einstellung bietet die Möglichkeit die Linsen an die eigene Biometrie anzupassen. Der Einstellungsspielraum ist jedoch mit lediglich ein paar Millimetern pro Seite nicht allzu groß. „Durchschnittliche“ Gesichter dürften aber ohnehin absolut kein Problem mit dem Linsenabstand haben. Die Schiebeknöpfe sind stufenlos verstellbar, rasten aber leider nicht ein, so dass man sie beim Betrieb der VR-Brille aus Versehen verstellen kann.

Auf der Oberseite des Destek V4 VR lässt sich die Bildschärfe feinjustieren. Mit dem dort befindlichen Drehknopf kann der Abstand der Linsen zum Auge eingestellt werden. Dies funktioniert jedoch nur für beide Linsen synchron. Eine individuelle Schärfeeinstellung für jedes Auge ist nicht möglich.

Bildqualität

Die Bildqualität im mobilen VR-Bereich hängt immer stark vom Display des verwendeten Smartphones ab. Je höher dessen Auflösung ist, desto besser wird das Bild. Im Energiesparmodus fahren manche Handys übrigens die Auflösung herunter, daher ist es ratsam vor der Benutzung den Energiesparmodus zu deaktivieren.

Auch die Linsen eines VR-Headsets müssen qualitativ hochwertig sein, damit das Bild vom Smartphone optisch scharf und klar ins Auge gebündelt wird. Die im Destek V4 VR verbauten Linsen sind von guter Qualität. Sie stellen das Bild verzerrungsfrei dar und verfügen zudem über einen Blaulichtschutz. Das ist deshalb positiv zu erwähnen, da alle Smartphone-Displays einen hohen Blauanteil haben und zu viel blaues Licht die Augen schädigen kann.

Vor der ersten Nutzung müssen unbedingt die Schutzfolien der beiden Linsen abgezogen werden, ansonsten bleibt das Bild komplett unscharf. Das Sichtfeld beträgt laut Herstellerangaben 103 Grad und entspricht damit in etwa dem Marktdurchschnitt. Zum Vergleich: Auch High-End-VR-Brillen wie die Oculus Rift* oder die HTC Vive* bieten nicht mehr als 110 Grad.

Apps und Spiele

Im Google Play Store oder Apple App Store sind inzwischen viele VR-Anwendungen und Spiele vorhanden.

Hier sind einige Empfehlungen:

  • A Chair in a Room (Horror Adventure)
  • Cardboard Camera (VR-Fotos aufnehmen)
  • Cedar Point VR (Achterbahn)
  • Cmoar Roller Coaster VR (Achterbahn)
  • Discovery VR (3D Videos)
  • Evil Robot Trafffic Jam (Tower Defense)
  • Expeditions (Virtuelles Reisen, Bildung)
  • House of Terror VR (Horror)
  • In Mind VR (Shooter)
  • Insidious VR (Horror)
  • Jaunt VR (3D Videos)
  • Lamper VR Firefly Rescue (3D Endless Runner)
  • Titans of Space (Sonnensystem erkunden, Bildung)
  • Voxel Fly (Rennspiel)
  • VR Karts: Sprint (Rennspiel)
  • VR Space: The Last Mission (Space Shooter)
  • VR Urban Commando (Shooter)
  • VR X-Racer (Rennspiel)
  • Within (3D Videos)
  • YouTube VR (3D Videos)
  • Zombie Shooter VR (Shooter)

Gesamteindruck
7/10 – „Gut“

Die Destek V4 VR ist eine gute, preisgünstige VR-Brille für Einsteiger. Auch Leute, die sich noch nie mit virtueller Realität befasst haben, werden sich schnell damit zurechtfinden. Der mitgelieferte Bluetooth-Controller sorgt für das höchste Steuerungs-Niveau, das im Smartphone-VR-Bereich möglich ist. Daher ist dieses Modell nicht nur für 360-Grad-Videos geeignet, sondern auch für VR-Spiele. Besonders angenehm ist, dass das Destek V4 VR mit nahezu allen Smartphones funktioniert und man keine Probleme mit der Kompatibilität hat.

Destek V4 VR

  • Sichtfeld von 103 Grad
  • Augenschonende HD-Linsen mit Blauschutz
  • Intuitiver, benutzerfreundlicher Bluetooth-Controller
  • Hoher Tragekomfort und einfache Justierung
  • Kompatibel mit nahezu allen Smartphones

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 um 13:36 Uhr / * = Affiliate Link / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!